Schmuckpflege

Pflege Ihres Schmucks:

Edel- und Halbedelsteinarten, die üblicherweise in Schmuck verwendet werden, unterscheiden sich stark in ihrer intrinsischen „Härte“. Im Allgemeinen werden die meisten Edelsteine zu dekorativen Zwecken bevorzugt, nicht nur wegen ihres einzigartigen visuellen Reizes, sondern auch, weil sie zu einer bestimmten Art gehören.

Allerdings sind alle Edelsteine außer Diamanten anfällig für Beschädigungen. Nahezu jedes Produkt zerkratzt und splittert ab, wenn es mit den meisten Metallen in Kontakt kommt, und kann durch extreme Temperaturen und Druck beschädigt werden. Manche Halbedelsteine sind sehr weich und können mit dem Fingernagel beschädigt werden!

Tatsächlich ist es sogar falsch zu sagen, dass Diamanten unbestechlich sind. Diamanten brechen unter Umständen. Der alte „Glastest“, der von Thrillerautoren geliebt wird, empfiehlt nicht, die Qualität/Authentizität eines Diamanten zu testen, indem man eine andere harte Oberfläche zerkratzt!

Da sich jede Edelsteinart stark in ihrer „Härte“ und Widerstandsfähigkeit gegenüber Kratzern, Beulen, Stößen und Schlägen unterscheidet, ist es sinnvoll, die gleichen Pflegeüberlegungen auf alle Edelsteine anzuwenden, bevor Sie eine bestimmte Edelsteinart zusätzlich besonders pflegen.

Schmuck reinigen.

· Halten Sie Ihren Schmuckschmuck sauber. Das Abreiben mit einem trockenen, weichen Baumwolltuch nach dem Tragen ist die beste Methode, um die Schönheit Ihres Schmucks lange zu erhalten.

· Härtere, nicht poröse Halbedelsteine, wie z. B. Quarzserien und die wertvollsten Edelsteine, können mit mildem Seifenwasser und einem feuchten Tuch stark abgestaubt werden. Einige Halbedelarten sind jedoch nicht nur porös, sondern sogar wasserlöslich! Die genaue Identifizierung von Edelsteinen erfordert große Sorgfalt.

· Es ist ratsam, alle Halbedel- und Edelsteine vor übermäßiger Hitze und Druck zu schützen. Ob getragen oder gelagert

· Übermäßige Sonneneinstrahlung wirkt sich auf die meisten Halbedelsteine aus, und einige, wie z. B. Amethyst, ändern tatsächlich ihre Farbe.

· Haushaltschemikalien, Kosmetika, Körperöle und Schmutz können Ihren Schmuck beschädigen. Tragen Sie immer Schmuck, nachdem Sie Make-up und Parfüm verwendet haben.

· Verwenden Sie keinen Silberreiniger für Schmuck. Achten Sie darauf, dass der Silberreiniger nur den silbernen Teil des Schmucks berührt. Anlaufschutzmittel können manchem Schmuck schaden.

· Schmuck einzeln aufbewahren – nicht in einem großen Durcheinander von Schmuckschatullen aufbewahren. Edelsteinschmuck kann zerkratzt werden, wenn er mit anderem Schmuck in Kontakt kommt.

· Türkis, Opal, Perle, Perlmutt, Abalone, Muschel und Koralle profitieren alle von einer atmungsaktiven Aufbewahrung. Diese Art mag keine längere Exposition gegenüber trockenen und erhitzten Umgebungen.

· Es ist eine gute Idee, Edelsteine wie Opale von Zeit zu Zeit in Wasser einzuweichen. Opal braucht Feuchtigkeit, um optimal auszusehen. Da es sich bei den meisten Schmuckstücken jedoch um eine Kombination von Materialien handelt, wird das Einweichen von Schmuckstücken nicht empfohlen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Wasser selten frei von Feinstaub wie Salzen und anderen Mineralien ist. Wenn die Feuchtigkeit trocknet, werden diese Partikel im Edelstein eingeschlossen. Sie müssen nur auf die Granitfelsen schauen, um die natürlichen Auswirkungen dieses geologischen Prozesses zu sehen. Genauso entstehen Risse und Sprünge im Inneren von Schmuck!

· Aufgefädelte Perlen und Schmuckhalsketten sollten niemals in Wasser getaucht werden, da sie Feuchtigkeit im Fadenmaterial einschließen.

Im Zweifelsfall ist es immer am besten, professionelle Reinigungsdienste von einem Juwelier in Anspruch zu nehmen. Die Kosten für die professionelle Reinigung Ihres wertvollen Schmucks sind wahrscheinlich nicht so hoch, wenn Sie es bedenken, insbesondere im Verhältnis zu den „Kosten“ für die Beschädigung Ihres Schmucks. Überprüfen Sie die Krappen, Verschlüsse und Beschläge Ihres Schmucks regelmäßig auf teure und schwer zu ersetzende Teile.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.